Brotbacken mit Maria

Brotbacken leichtgemacht

Wie jeden Mittwoch hat Maria schon alles parat in ihrer Backstube. Sie hat das schon viele Jahre bestens im Griff. Die besten Rezepte, die beste Ausrüstung und die zufriedensten Kunden. Morgen am Bauernmarkt wird sie wieder die Größte sein. Mit dem Brotverkauf verdient sie auch nicht schlecht.
… Und es ist alles ganz einfach!

Das Wichtigste ist natürlich ein gutes Rezept und der richtige Teig:

Mehl und Wasser in die Teigknetmaschine geben. Den Zeitschalter auf 8 Minuten einstellen und den Startknopf drücken. Dann die Gewürze und Triebmittel (Hefe) dazugeben und fertig. Wenn die Maschine dann ausschaltet, ist der Teig so gut wie fertig.

Und alles ohne Mühe. Der Teig ist dann bereits richtig durchgeknetet und es werden viele Fehler, die das Ergebnis verschlechtern könnten, von vornherein vermieden.
Denn viele Probleme, wie Mehleinschlüsse oder Hohlräume im Brotinneren, schlechtes Gär und Ausbackverhalten sind oft auf mangelhaftes Kneten zurückzuführen. Ein optimal gekneteter Teig muss elastisch, nicht zu klebrig und leicht formbar sein.

TIPP!
Geben Sie zuerst das Mehl und dann nach und nach das Wasser in den Teigkessel. Dadurch bleibt der Teig weniger am Rand kleben und das Reinigen des Kessels ist einfacher.